Graswurzle Unterengadin

Lieber Mitmensch,

Während der Plandemie habe ich mitgeholfen, im privaten Rahmen mehrere Feste auf die Beine zu stellen. Wir hatten es jedes Mal urgemütlich, alle gingen am Schluss total gelöst und höchst zufrieden von dannen, und Ansteckung wurde nie zum Thema. Ich bin überzeugt, dass in einem lockeren, zwangsfreien Rahmen, frei von jeglicher Angst und Panik, Covid-19 nicht den passenden Nährboden findet, um sich zu entwickeln. Es ist nicht in erster Linie das Virus, das uns krank macht, nein, es ist vor allem die panische Angst davor, welche unser Immunsystem schwächt und dem Virus damit Tür und Tor öffnet.

Nehmen wir das Edelweiss zum Vorbild. Nur im rauen, unwirtlichen Umfeld des Hochgebirges entwickelt es seine intensiven Farben und seine unglaubliche Ausstrahlungskraft.

Was wir hier und jetzt brauchen ist Menschlichkeit, Spontaneität, Empathie. Wir müssen die Möglichkeit haben, ungezwungen auszutauschen und für unsere Seele Kräfte zu tanken, damit wir gestärkt allen widrigen Umständen besser trotzen können. Wenn Du Dich angesprochen fühlst, dann melde Dich doch. Ich bin bereit, als Drehscheibe zu wirken für all jene Menschen, die sich ihrer elementarsten seelischen Bedürfnisse beraubt sehen. Wir können uns treffen und austauschen, wir können bei Bedarf gesellige Zusammenkünfte organisieren, wir können versuchen ein menschlicheres sozialeres Umfeld zu schaffen, eine Art Kokon, in welchem wir wieder richtig Mensch sein können, wir können … (der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt). Ich bin gespannt, was da entstehen wird!

Kontaktinfos
Graswurzle Unterengadin
Maurus
unterengadin@graswurzle.ch